Sabex Waffenkammer

Nach unten

Sabex Waffenkammer

Beitrag von Admin am Mi Mai 27, 2015 10:24 am

Der Text ist eine Mischung aus dem von Tera zur Verfügung gestellten Vorstellungsthread über die Instanz mit Kommentaren und Hinweisen von mir.
Es ist auch pro Boss ein Video verlinkt. Sprache ist aber nicht immer Deutsch da gute Videos leider oft nicht in der Sprache vorhanden sind




Die erste 5-Spieler  Instanz, die dich auf dem neuen Kontinent erwartet, ist die Sabexwaffenkammer (Stufe 61)
Den Eingang findest du im Tal des Frühlings, dem zweiten Gebiet des Nördlichen Arun. Darin haben sich viele bekannte Monster angesiedelt, die du im Kampf besiegen musst, um an die begehrten Meisterglyphen zu kommen.

Die Route dieses Dungeons führt durch einen langen gewundenen Gang. Mehrere Monstergruppen sowie vier Bosse werden sich dir auf dem unterirdischen Weg entgegenstellen.
Wahrhaft meisterliche Beute erwartet dich, wenn du all diese Gegner zur Strecke gebracht hast. Yateveo trägt eine Kiste mit Meisterglyphen für die neuen Fertigkeiten mit sich (Glyphenkiste der Vorhut). Die Vernichtung aller anderen Bosse wird mit Meisterglyphen für die bisherigen Fertigkeiten belohnt (Khirianglyphenschachtel).





1. Thoxtia

Thoxtia, ein gigantisches Krabbenmonstrum, lauert dir als erster Boss in der Sabexwaffenkammer auf. Mit etwas kämpferischem Geschick verarbeitest du diesen Gesellen im Handumdrehen zu Meeresfrüchtesalat!



https://www.youtube.com/watch?v=Hj6Gk1R_y7g ( Start Boss 1: 1min und 50 sec)

Der Boss selbst ist harmlos. Er macht das gleiche wie die Krabben-BAMS. Während des Bosskampfes erscheinen aber Platten am Boden – auf denen sollte man auf gar keinen Fall stehen da ein paar Sekunden später hier Dornen rausfahren. Diese machen doch einiges an Schaden und werfen einem zusätzlich auch noch oft um. Dann liegt man in den Dornen und bekommt weiterhin Schaden während evt noch der Boss über einem drüber rollt und angreift.
Weicht aber jeder diesen Platten rechtzeitig aus, ist der Boss ganz einfach




2. Langer Gang

Im folgenden Abschnitt kannst du ungesehen an den Gegnern vorbeigelangen, wenn du den Weg über Aufgänge, Brücken und andere Gerätschaften einschlägst.



https://www.youtube.com/watch?v=Hj6Gk1R_y7g  ( 4 min: 15 Sek)

Aber Achtung! Die verschonten Monster werden dem nächsten Gegner zu Hilfe eilen. Überlege dir daher gut, ob du sie nicht schon vorher erledigst. Denn eines ist sicher: Diese Monster dürfen nicht am Leben bleiben!
Da die Monster kaum Damage machen und auch der nächste Gegner harmlos ist, wählen 90% der Gruppen den Weg über das Holzgerüst.



3. Blutfaust

Im nächsten großen Raum triffst du auf Blutfaust, den dritten Boss. Er wird von der Sabexarkanistin beschworen und rückt seinen Angreifern mit mächtigen Prankenangriffen zu Leibe. Weiche den starken Hieben und anderen Attacken aus und sorge somit dafür, dass Blutfaust keine Gelegenheit bekommt, seinem Namen Ehre zu machen.



https://www.youtube.com/watch?v=Hj6Gk1R_y7g (5 Min und 40 Sek)


Auch dieser Boss macht nur die selben Attacken wie die bekannten BAMs und genauso wie der erste Boss hat er nur eine Spezialattacke. Wenn die Meldung „lasst das Blut fließen“ in der Mitte des Bildschirmes kommt erscheinen in der Mitte des Raumes Säulen die schnell zerstört werden müssen. Passiert dies schnell genug, dann passiert gar nichts ;-)
Bleibt mind 1 Säule stehen dann macht der Boss einen fixen Schaden sodass die Leute nur noch mit ca. 10% der LP da stehen. Dann wird es für den Heiler sehr stressig da auf einmal 5 Leute fast tot sind. Daher bitte immer die Säulen zerstören.



4. Dermestida

Erinnerst du dich noch an Vesporax aus dem Rand des Abgrunds? Dermestida gehört auch zur Gattung der Riesenhornissen und attackiert dich mit Stachelangriffen und Bienenschwärmen. Entziehe dich flink ihren giftigen Attacken – oder halte Kühlspray bereit!



https://www.youtube.com/watch?v=Hj6Gk1R_y7g (7 Min und 35 Sek)

Der 3. Boss ist eigentlich harmlos. Er beschwört um sich herum Klone von sich, die aber kaum einen nennenswerten Schaden machen. Entweder macht man diese weg oder man macht weiterhin Damage auf den Boss (diese Variante wählen die meisten). Dazwischen macht er mal einen Giftangriff der dann von Heiler gedespellt werden muss. Dieser macht aber auch nicht wirklich großen Schaden.



5. Yateveo

Nachdem du den Golem der Waffenkammer endgültig vernichtet hast, kommst du zum Endboss der Instanz. Im finalen Kampf musst du gegen Yateveo bestehen, den großen Bruder von Yativio, der dir ebenfalls bereits aus dem Rand des Abgrunds bekannt sein dürfte. Er greift auf ähnliche Weise an wie Yativio.



https://www.youtube.com/watch?v=Hj6Gk1R_y7g (10 min und 20 Sek)

Der Boss ist der schwierigste Boss der ganzen Instanz, der er auch den meisten Schaden macht. Es ist für den Heiler kaum möglich die Leute am Leben hier zu halten, wenn diese rund um den Boss verteilt sind. Da der Boss stationär ist stellt sich Tank an eine Seite vom Boss und die DDs gegenüber vom Tank. Der Heiler steht zwischen Tank und DDs an der Seite sodass er mit seiner Heilung sowohl Tank als auch DDs erwischen kann.
Fernkämpfer müssten eigentlich auch direkt und vor allem nah hinter dem Boss stehen – ansonsten sind sie aus der Heilreichweite. Wie in Abgrund auch kann der  Boss stunnen und schlägt kräftig mit seinen Ranken zu. Um den Attacken auszuweichen braucht man etwas Übung.
Eine besondere Attacke unterscheidet ihn aber von dem Abgrund Boss. Es erscheint in der Mitte ein Schriftzug dass Tuborellen beschworen sind. Daraufhin erscheinen am Rand Arkanisten die sich später in die Tuborellen verwandeln. Diese müssen unbedingt getötet werden. Tötet man diese nicht explodieren sie und erzugen ein AOE Feld dass starken Schaden macht und schwächere Mitspieler auch töten kann.

ACHTUNG: Ab und zu stirbt der Boss in dieser Phase – die Tuborellen erscheinen trotzdem und müssen auch hier noch getötet werden!

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 26.05.15

Benutzerprofil anzeigen http://tera.forenverzeichnis.com

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten